skip to Main Content

Diagnostik

Magenspiegelung -Darmspiegelung - Ultraschall

Diagnostik

Magenspiegelung -Darmspiegelung - Ultraschall

Nur eine präzise Untersuchung kann Aufschluss geben

Das persönliche Gespräch im Vorfeld jeglicher Untersuchungen ist uns besonders wichtig. Hierfür nehmen wir uns gerne Zeit, denn es geht um zwei Dinge: Problematiken und Symptomatik erfragen respektive ein enges Verhältnis zwischen Arzt und Patienten aufbauen. Gutes Zuhören und genaues Nachfragen kann schon zu ersten Verdachtsdiagnosen führen, die dann durch die körperliche Untersuchung bestätigt oder ausgeschlossen werden können.

Die Gastroenterologie ist ein Teil der Inneren Medizin. Sie befasst sich mit der Prävention, der Diagnostik und der nichtoperativen Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse und zahlreicher Stoffwechselerkrankungen. Diagnostische und therapeutische Maßnahmen erfolgen per Ultraschall, Endoskopie (Magenspiegelung / Darmspiegelung), Röntgen und Blutuntersuchung.

Magenspiegelung

Eine Magenspiegelung ist eine relativ ungefährliche Untersuchung für einen erfahrenen Arzt. Sie dauert in der Regel keine zehn Minuten. Eine Magenspiegelung kann sehr gut ohne Betäubungsspritze erfolgen. Das etwas unangenehme Gefühl im Hals kann man durch die Applikation eines Rachensprays vor der Untersuchung dämpfen. Auf Wunsch ist aber auch eine Art Kurznarkose möglich. Dann erleben Sie die Magenspiegelung im Tiefschlaf. Gerne informieren wir Sie im Folgenden, wie eine Magenspiegelung abläuft.

Darmspiegelung

In der Hand eines erfahrenen Arztes ist die Darmspiegelung sicher und schonend. Sie dauert ca. zehn Minuten, das Untersuchungsrisiko ist minimal. Ich sage meinen Patienten oft: der Weg von zu Hause in die Praxis habe ein höheres Risiko als die Untersuchung. Auch die Darmspiegelung kann man problemlos ohne eine Spritze zur Beruhigung machen. Auch hier ist aber eine Art Kurznarkose möglich. Gewisse Unannehmlichkeiten bereiten die Abführmaßnahmen am Tag vor der Untersuchung. Erfahren Sie mehr über Darmspiegelung.

Ultraschall

Ultraschall

Sonographie ist ein Routineverfahren zur schnellen und guten Diagnosestellung.

Die Ultraschall-Untersuchung spielt in meiner Arbeit eine zentrale Rolle. Mit dieser Methode kann man sehr gut untersuchen: die Leber, die Gallenblase, die Gallenwege, die Bauchspeicheldrüse, die Nieren, die Harnblase, die Venen und Arterien. Zudem hat Ultraschall keine Strahlenbelastung und ist nebenbei noch völlig schmerzfrei.

Blutwerte

Blutwerte

Viele Krankheiten lassen sich bereits durch die Untersuchung des Blutes feststellen.

Viele Krankheiten lassen sich bereits durch die Untersuchung des Blutes feststellen, z.B. Blutarmut, akute und chronische Entzündungen, Nierenfunktionsstörung oder Leberschädigung. Auch mögliche Risiken können früher erkannt werden. So etwa solche für Zuckerkrankheit, Gicht, Arteriosklerose und Herzinfarkt.

Allergie-Test

Allergie-Test

Durch einen einfachen Atemtest kann man Unverträglichkeiten feststellen.

Für Verdauungsprobleme (Blähungen, Durchfall) sind häufig Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten bzw.  Allergien verantwortlich. Unverträglichkeiten (Laktose, Fruktose) können durch Atemtests festgestellt werden. Weitere Störungen des Stoffwechsels können durch Glukose-Atemtests und Xylose-Resorptionstests entdeckt werden.

Back To Top